Lampions im Sonnenlicht

logo_paleica

Das neue Thema aus @paleicas „12 magische Mottos“ lautet: Strukturen und Rhythmen

Wie immer habe ich ein bestimmtes Motiv im Kopf. Und wie meistens kann ich es mal wieder nicht umsetzen. Zeitmangel, Wetter, Gelegenheit lassen sich nur sehr schwer unter einen Hut bringen.

Meine Gedanken zum Thema: Strukturen ist genau mein Thema – SUPER! Aber Rhythmen waren für mich erst einmal Musik. Die Verbindung zur Fotografie fiel mir recht schwer. Auch das Internet gab nicht so wirklich Aufschluss. In den meisten Fällen wird eine Wiederholung von Linien, Punkten oder Reihen aufgeführt. Das ist für mich aber kein Rhythmus, sondern eher statisch. Und dann soll das Ganze ja auch noch magisch sein – als wäre eins nicht schon schwer genug. 😉

Durch die bisherigen Beiträge anderer Teilnehmer habe ich mich dann erst mal auf etwas konzentriert, was wir gerade bereit stehen haben. Lampionblumen!

Da gibt es Strukturen. Da gibt es sich nicht zu gleichmässige Wiederholungen, also Rhythmen. Und magisch wird das Ganze hoffentlich durch meine Aufnahmeperspektive und durch den Bildaufbau.

Ich habe aber bald Urlaub und werde das Thema dann auf jeden Fall noch einmal aufgreifen.

 

LbG Isi

 

Advertisements

19 Kommentare zu „Lampions im Sonnenlicht

    1. Hallo Clara,
      da hast Du mich auf eine Idee gebracht – Winterschlaf! 😉 Das wäre wirklich nicht schlecht, ab November bis in den März schlafen und dann rank und schlank im Frühling wieder aufstehen 🙂
      Ich mag übrigens die Lampionblumen auch ganz gern, aber leider muss ich sie im Geschäft kaufen.
      LbG Isi

      Gefällt mir

Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s